2014-05-02

Garten 2014

Was hatte ich versprochen?
Die "großen Vorhaben 2014" - sprich Gartenweg und Keller sind auf einem sehr guten Ziellauf - der Weg ist fertig und wenn jetzt der ganze aussortierte Gartenmist aus dem Keller erstmal wieder weg ist, dann ist da eigentlich auch alles soweit fertig (Regale aufgebaut, Sperrmüll entsorgt etc etc) und es ist gerade mal Mai!;-)

Da Bilder aus dem Keller vielleicht weniger interessant sind - ich poste vielleicht irgendwann mal ein kurzes Vorher-Nacher - hier also ein bißchen Entstehungsgeschichte zum aktuellen Stand der Gartenoase. Leider habe ich keine Vorher Bilder gemacht, weil wir so in Arbeits-Frenzie waren, aber wenn man sich das Wort-Case Szenario nochmal vor Augen führen will, darf man sich gerne an den Zustand erinnern, den uns die lieben Bauarbeiter hinterlassen hatten...Ich mag die Bilder gar nicht mehr sehen!

Letztes Jahr konnten wir uns wegen dieser Erfahrung auch irgendwie gar nicht aufraffen mehr zu machen als kaputte Teile entsorgen und ein wenig aufräumen - wir wussten ja nicht, ob die x@%&§$ Balkone jetzt fertig waren oder ob nicht gleich wieder irgendein Bautrupp anrücken würde.^^

Bild 1 ist erstmal der Stand nach dem Osterwochenende, mit neuer (völlig schiefer *sfz*;-) Regentonne im Hintergrund, neuer Beetbegrenzung und passender Verkleidung für diesen potthäßlichen Betonsockel (Weidengeflecht auf Holzfüßen - gab eine schöne Blase vom Gummihammer beim Einhämmer der 21m Zaun^^).
Außerdem ganz viele neue kleine Solarlampen, damit man nicht über die Zäune stolpert - und weil's so hübsch asiatisch angehaucht aussieht.
Hier kann man schon sehen wie die Trittsteine - in "Stechschrittweite", wie mir gesagt wurde;-) - angeordnet werden sollten. Nicht im Bild zu sehen ist die Beseitigung des total vermoderten Holztors zum Keller hin - war wohl mal für kleine Kinder gedacht, aber wer auch immer auf die Idee gekommen ist, hätte vielleicht nicht unbedingt Holz und nicht-rostfreie Schrauben verwenden müssen. Die Tetanusimpfung ließ grüßen.^^

Bild 2 zeigt die restlichen Wegsteine, die jetzt das Katzennetz auf der Terasse am Boden halten und außerdem unsere neu-bepflanzten Kübel zur Geltung bringen sollen - und das Erdmännchen!!!!;-) Wer braucht schon einen Gartenzwerg,wenn man ein Erdmännchen hat?
Die runden Kübel sind übrigens Teichschalen - da werden also hoffentlich demnächst Sumpfgras und Seerosen wachsen *yeii* - das biologisch unbedenkliche Anti-Mücken Mittel für Teiche und Wassertonnen ist auch schon gekauft, keine Sorge.;-) Auch für Haustiere völlig unbedenklich, was ganz gut ist, denn unsere Katzen benutzen die Dinger schon als Wassernäpfe - nicht, dass sie davon 2 im Haus hätten, aber das ist ja laaangweilig.

Neuerungen was Pflanzen angeht, gibt es auch, denn da sich die Weidenzäune nicht zuschneiden ließen, ist unser Beet jetzt nicht mehr 7,5m sondern 8m lang...das sah etwas "leer" aus. Also haben wir ca. 50€ im Gartencenter für Lückenfüller gelassen - 2 tolle Hostas (als Lückenfüller für im Winter leider etwas ertrunkene Calendula, die jetzt in einen Topf umziehen durften), 3 farbige Akeleien (angeblich wachsen die wie Unkraut, was die leere Stelle bald füllen dürfte - außerdem wurden früher Hexensalben und Liebeszauber aus den Dingern gemacht, aber wer braucht das schon;-) und Nelken für den Duft.
Als Lückenfüller in den Beetecken (die Zaunelemente waren 1m lang, unser bett aber leider 1,05m tief;-) wollte ich eigentlich Buchsbaum oder sowas setzen, aber die zweifarbigen Rosen haben es mir dann doch angetan...eigentlich wollte ich keine mehr, ich habe das Gefühl überall im Garten stehen nur Rosen und Lilien...aber naja!;-)


Mit der Hilfe unserer fleißigen Helferlein musste dann am Wochenende danach nur noch der Weg tatsächlich eingeebnet werden - eigentlich hatte ich mir extra dafür eine große Wasserwaage geliehen, aber leider stellte sich heraus, dass unser Garten von vorn bis hinten zu schief ist, um gerade Dinge zu bauen.;-) Also eingesetzt nach Augenmaß, passt schon!
Die überschüssige Erde konnten wir aber ganz hervorragend verwenden, um wenigstens die gröbsten abschüssigen Stellen im Garten auszubessern. Jetzt warten wir darauf, dass sich das Unkraut erholt - von Rasen keine Spur, aber hey, Hauptsache irgendwas grünes;-) - damit das alles wieder weniger gerupft aussieht. Aber im Garten braucht man eben viel Gedult.
Kaum im Bild übrigens auch das frisch neu-gestrichene Treppengeländer zum Keller hin - von schmutzig weiß & rostig zu silber-metallik, das stand eigentlich gar nicht auf der Liste ursprünglich, aber da wir so viele Hände hatten, konnte das gleich mit erledigt werden. :-)
Und ein bißchen Deko zur Garteneinweihung gab's auch schon geschenkt - schwarze Blumen, ganz großartig!:-)



Wie man sieht, finden die Katzen die neuen Trittsteine schon total super, da kann ja nichts mehr schief gehen!;-)

Nur unseren Grill mussten wir aussortieren, der war rostig...da muss noch Ersatz her, zum Angrillen 2014 (hätte man ja eigentlich schon seit über einem Monat machen müssen), wenn denn wieder Geld da ist.
Nur um das mal in Perspektive zu bringen - Baustoffe (Sand, Kübelerde), Pflanzen, Lampen, Zäune, Regentonne und Kleinkram (Lack, Pinsel, Regenrinnenverlängerung etc etc) haben jetzt so ca. 500€ gefressen. Sieht man nicht wirklich viel von, aber ich hoffe es lohnt sich...und den Grill kann man sich ja immer noch zum Geburtstag schenken lassen!;-)

Einen guten Start in den offiziellen Sommer!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails