2013-09-14

2x Gefülltes Gemüse

Eines muss man dem Sommer 2013 ja lassen - ich friere normalerweise eigentlich immer, aber diesen Sommer war sogar mir in der Wohnung zu warm!
Das mag auch daran liegen, dass unsere Katzen auf ihren Spaziergängen im Garten bestehen, was die heiße Luft von draußen ungefiltert in die Küche lässt.

Aber auch daran muss man etwas Positives bemerken: Wenn es in der Küche zu heiß ist, wird man unglaublich erfinderisch was Rezepte angeht, die weniger als 15Minuten Aufenthalt in selbiger Küche notwendig machen.;-)

Hier also kurz und knapp 2 Improvisationen, die für gut befunden wurden:

1. Gefüllte Zucchini mit Hackfleisch

Wir brauchen (für 2 Personen):
4 mittelgroße Zucchini
500g Rinderhackfleisch
200g Feta
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Thymian

Wie man sich bei der übersichtlichen Zutatenliste schon denken kann, braucht man hier nicht wirklich viel Vorarbeit (was ja auch Sinn der Sache war;-). Das Hackfleisch wird mit dem zerbröselten Feta vermischt und dann nach Geschmack gewürzt. Wer es scharf mag, kann auch noch Chili oder Cayenne-Pfeffer dazunehmen.
Dann entfernen wir von den Zucchinis beide Enden, halbieren die sie längs und schaben die Kerne mit einem großen Löffel vorsichtig aus.
Es hilft bei der Weiterverarbeitung, wenn man von den jeweiligen "Unterseiten" einen schmalen Streifen Schale entfert, um eine glatte "Stehfläche" zu haben. So fällt nacher im Ofen nichts um.:-)
Dann formen wir aus unserem Hackfleisch 4 "Würste" in der Länge unserer Zucchinis und machen das Sandwich perfekt: Zucchini-Hälfte, Hackfleisch, Zucchini-Hälfte.
Diese stellen wir dann einfach nur noch aufrecht in eine flache Form, ein wenig Olivenöl dazu und schieben das Ganze dann für ca. 1Std bei 200Grad in den Ofen.
Während also der Ofen die Arbeit mache, können wir wieder außerhalb der heißen Küche sitzen, bis das Essen fertig ist.;-)
Bei 2 Zucchinis pro Person braucht man eigentlich wenig Beilage, aber Brot oder Salat passen eigentlich immer.

2. Gefüllte Paprika überbacken

Natürlich kann man das obige Rezept auf jedes andere Gemüse anwenden, aber für die Paprika bevorzugen wir ein andere Füllung, für die wir folgende Zutaten brauchen (für 2 Personen):

4 bunte Paprika (einfarbig geht auch, sieht aber langweiliger aus;-)
250g Quark
250g Raspelkäse
Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Knoblauch, edelsüßes Paprika

Diese Beilage (passt super zu Fleisch, Fisch, Salat, Brot, allem was man sonst so möchte) macht sich fast noch schneller:
Aus dem Quark, einem Spritzer Zitronensaft und den Gewürzen machen wir einen Dip -  wie schon gesehen, beim Curry con Carne - und verteilen denselben dann gleichmäßig in den längs-gehälfteten Paprika (der Trick mit der Stehfläche für den Ofen funktioniert hier auch!). Dann bekommt jede Paprika ein Häubchen aus Raspelkäse und kommt für ca. 30Minuten bei 200Grad in den Ofen (alle Angaben wie immer OHNE Vorheizzeit, weil Vorheizen einfach nur Energie verschwendet).

Und schon fertig!
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails