2013-06-16

Ärztival 2013. Oder: Wie sind nicht zu alt für diesen Scheiß!;-)


Prinzipiell müsste man sich ja fragen lassen, ob Punkrock-Konzerte nicht irgendwann auf die "Ich bin zu alt für diesen Scheiß"-Liste verbannt werden müssten...aber ich denke, solange man noch wenigstens 20Jahre jünger ist, als die Menschen AUF der Bühne, muss man sich da noch keine Gedanken machen!

Allerdings muss man sich ja schon fragen: Ist das noch Punkrock, wenn man alle seine Vorbands höchstpersönlich ankündigt, auf die Minute pünktlich die Show beginnt, das ganze Konzert über publikumswirksam seinem Grünen Tee trinkt und dann nach 2,5Stunden wieder pünktlich Feierabend macht?
Anwort: Wenn es Die Ärzte machen, auf jeden Fall!;-)

Ein wenig gesetzter ging es zwar auf unserem Tribünenplatz bestimmt zu - ich sage nur rote Lederpolstersitze! - aber da ich mit schon 20 nicht so der Typ für die Moshpit war, muss ich mir das nicht mal als Alterserscheinung ankreiden, nur als persönliches Bedürfnis nach personal space!;-)
Ansonsten fand ich den Umszug auf die Tribüne aber nicht weiter störend - hüpfen, springen, tanzen, feiern kann man da auch, sitzen gelieben ist eigentlich niemand und man kann bei der "Song-Erkennungs-LaOla" ganz vorne mitspielen!

Und ansonsten?
Ist ein Ärztekonzert einfach immer noch ein großer Spaß!:-) Meinetwegen hätten ein paar weniger neue Songs dabeisein dürfen (die neue CD ist nicht so ganz mein Ding) und das Set war eher "ersthaft" - will meinen eher Songs wie Der Graf, Mach die Augen zu und Ignorama als Dreitagebart und Meine Freunde, aber wenn man so eine große Auswahl hat, muss man sich vermutlich für ein K-Wort entscheiden - und zum Glück sind ja auch die "ernsteren" Ärztesongs immer noch nicht so triefend weltveresserlich!;-)
Die komplette Set-List gibt es hier!


Höhepunkte?
Die Song-Erkennungs-LaOla erwähnte ich ja schon, aber auch den Klimax-Song (Westerland) einfach mal 2Minuten unterbrechen, um dem Crowdsurfenden Eisverkäufer zuzusehen, war schon großes Damentennis - danach gab's ein Eis für Bela und den Song nochmal von vorn, alle waren glücklich.;-) Ein wenig Publikumgschoreographie gab's auch - da war die Tribüne tatsächlich mal vorteilhaft, denn 2000Leuten im Innenraum zu sehen, die bei jedem "Unrockbar" vom Boden aufspringen sieht einfach sehr beeindruckend aus - wenn man mitten in der Menge steht, kriegt man das anders mit, aber aussehen tut es besser von oben!:-)
Achso ja und: "Angst, Hass, Titten und der Wetterbericht" klingt super mit dem 20.000Mann-Backgroundchor.

Leider war das Stadion nicht ausverkauft, was ich mir wirklich nicht erklären kann, es sei denn hier sind wieder böse menschen am Start, die Karten horten und dann zu unmöglichen Preisen weiterverkaufen wollen...
Aber von diesem kleinen Wehrmutstropen abgesehen, kann ich Ärztivals als Wochenendplanung nur empfehlen - von den Vorbands haben wir zwar nur La Brassbanda wirklich von Anfang bis Ende gesehen, aber als "Einheizband" sind die Jungs wirklich super und das obwohl ich ja nach Farins Ankündigung von "Techno ohne Elektronik" noch sehr sekptisch war...
Aber das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und man kann sich irgendwie auch vorstellen, dass das Backstage am Buffet ganz lustig zugehen muss!;-)
Mein Lieblingszitat: "Wollt ihr als nächstes wieder was Bayrisches, oder mal was Gutes? - Na, wir können eh nur Bayrisch..." (den Bayernaktzent bitte dazudenken, den kann ich nicht mal schreiben...;-)

Und falls man sich jetzt fragen muss, woher man die kennt - ESC lässt grüßen!;-)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails