2012-07-24

How To: Origami Geschenk-Anhänger

Ich habe es lange versprochen, aber halten konnte ich es dann doch erst jetzt und auch nur teilweise - der wichtigere How-To-Eintrag kommt hoffentlich im Laufe der Woche, sobald ich die Fotos von meinem Handy wieder auf meinen Rechner übertragen kann (heute gibt es leider nur un-nachbearbeitete Fotos, ich hoffe man erkennt trotzdem genug)...

Eigentlich hatte ich am Anfang des Jahres den Entschluss gefasst, dass dieses Jahr alle Geschenke zu allen erdenklichen Anlässen selbst-gemacht sein würden - das hatte zum einen finanzielle Gründe, aber ich wollte auch die Idee einfach mal ausprobieren. Leider hat sich dieser Grundsatz nicht umsetzen lassen, da auch Kleinigkeiten einfach mehr Zeit erfordern, als ich momentan erübrigen kann - ich hoffe alle bisher von mir Beschenkten haben sich trotzdem gefreut!;-)

Um aber den Gedanken nicht völlig aufgeben zu müssen, kam mir letztlich die Idee, dass man ja nicht-selbstgemachte Geschenke durchaus auch mit kleinen Gimmicks aufwerten kann. Hier also zwei kleine Ideen für Geschenk-Anhänger, die mir besonders gut gelungen sind!:-)

1. Sag' es mit Blumen 
Für diese Idee brauchen wir 2 Origami Jasminblüten:



Wie man im Video schon sehen kann, erleichtert es das Arbeiten sowieso wenn man immer gleich 2 Blüten auf einmal faltet. Diese Blüten eigenen sich nicht wirklich zum Kusudama oder Strauß basteln, da die "Stiele" so komisch zur Seite wegstehen, aber für einen Anhänger ist gerade das ideal!

Zusätzliches Material: Tesafilm und ein Geschenkbank - man kann bestimmt auch das übliche Plastikband nehmen, aber ich fand Stoff schöner.
Hat man alles beisammen, umwickle man einfach die beiden Stiele mit einem kleinen Stück Klebeband (nicht zuviel, sonst wird es zu auffällig) und danach mit dem Geschenkband. Eine hübsche Schleife später sieht das Ganze schon fertig aus - nun muss man sich nur noch entscheiden ob man die Schleife einfach so auf ein Geschenk klebt, oder die langen enden der Schleife als "normales" Geschenkbank um das Geschenk wickelt! :-)


2. Sag' es mit Worten
Für diese Anhänger braucht man ein wenig mehr Material und Zeit, aber das Ergebnis sieht am Ende nicht nur auf dem Geschenk hübsch aus, man kann es sogar noch mit einer kurzen Nachricht beschriften! :-)

Zunächst mal brauchen wir eine Seerose plus Blatt (ja ich weiß, das Video sagt Stern, aber da muss man eben ein wenig Fantasie haben!;):







Zusätzliches Material: Tesafilm, Stift + eventuell Locher & Geschenkband

Die Rückseite des "Sterns" lässt sich gut beschriften, das sollte man aber vor jedem weiteren Arbeitsschritt tun! :-)

Im Anschluss befestigen wir einfach die Rose mit einer kleinen Tesafilm-Rolle (wer doppelseitiges Klebeband nehmen will, auch gut;) in der Mitte vom Blatt und schon haben wir eine kleine Origami Karte gebastelt, die so bestimmt nicht jeder bekommt.
Wer möchte kann natürlich auch mit einem Locher in eine Spitze ein Loch stanzen und die Karte so mit Geschenkband an das Geschenk binden - ich kann mir vorstellen, dass das z.B. bei Flaschen ziemlich nett aussieht. :-)

Soviel zu Runde 1 aus der Reihe "Wir basteln ein halbes Geschenk." Die etwas "spektakuläreren" Modelle kommen dann, wenn es vernünftige Fotos davon gibt!;-)

Kommentare:

Gargamelskatze hat gesagt…

Oh Origami ist toll! Das einzige was mich dabei immer ärgert, ist, das ich mich nie dran erinnern kann wie etwas ging, wenn ich es mal konnte aber länger nicth gemacht hab. Aber die Geschenk-Anhänger werd ich sicher mal nutzen, die sind prima! :)

^Ela^ hat gesagt…

Das stimmt, das Problem hab' ich leider auch oft - liegt aber vermutlich auch daran, dass die Basics sich oft so ähnlich sind...

Ich schick dir mal den Link, wenn ich die Fotos von der anderen Bastelaktion online habe, das dürfte dir sogar noch besser gefallen, würde ich wetten!;-)

Gargamelskatze hat gesagt…

:D da freu ich mich drauf!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails