2012-03-26

Improvisiertes mit Nudeln

Kenn ihr das auch?
Da war man gerade einkaufen und kaum ist man wieder Zuhause fällt einem auf, dass man doch nicht an alles gedacht hat - vorzugsweise dann, wenn man schon mit dem Kochen angefangen hat und keine Chance mehr noch mal eben zum Supermarkt zu flitzen (Sonntage sind da auch gut!;)...

Bei uns gab es daher am Wochenende eine neue Kreation, die ich liebevoll "Improvisiertes mit Nudeln" getauft habe - eigentlich hätte sie mal Geschnetzeltes werden sollen, aber da ich geflissentlich vergessen habe Hühnerbrühe, Petersilie oder Spätzle zu kaufen, musste ich Soßen- und Beilagentechnisch etwas erfinderisch werden.

Vorhandene Zutaten:
400g Hühnergeschnetzeltes (ich mag ja kein Schwein)
1/2 Tüte dünne Bandnudeln (immerhin!)
400g frische, braune Champignons
TK Spinat (irgendwann mal im 2Kilo Beutel gekauft, glaube ich...)
200ml CremeFine für Pilze
1 Glas Weißwein
1 kleine Zwiebel
Instant-Rinderbrühe (ja, passt nicht, aber was soll man machen?!?;)
ein paar letzte Brösel Lorbeer, Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Salz & Pfeffer

Zuerst habe ich mal in einer kleinen Pfanne das Fleisch gut knusprig gebraten und die Nudeln vorgekocht (Kochzeit -2Minuten reicht normalerweise). Dann kamen geschipselte Pilze, Zwiebel, Knoblauch und so ca. eine große Hand voll Spinat (noch tiefgekühlt) in eine groooße Pfanne.
Als der Spinat ganz aufgelöst war, kamen der Weißwein, das Cremefine, der Lorbeer und gut 2EL Rinderbrühe dazu.
Nach 2Minuten gemächlichem Köcheln kam dann das Hünchen mit in die große Pfanne und zuletzt die abgetropften Nudeln.

Dann noch ein bißchen köcheln lassen, damit sich die Nudeln gut vollsaugen können und mit den restlichen Gewürzen abschmecken (vorsicht mit dem Rosmarin, sonst schmeckt's zu sehr nach Suppe *find*)!

War lecker - sah nicht unbedingt so aus, deswegen hab ich mal kein Foto gemacht;) - aber mit einem kleinen Salat als Beilage konnten wir da zu zweit gute zwei Tage von leben!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails