2011-09-17

Gemüsepfanne nach Art des Hauses

Ich dachte ich mache mal kurz ein Foto von unserem Abendessen, da es in letzter Zeit leider nicht so oft für ein gesundes, selbst-gekochtes, aufwendiger zubereitetes Essen bei uns gereicht hat.

Die heutige Mischung aus ganz viel Gemüse und Hackfleisch entschädigt dafür allerdings schon ein wenig, auch wenn wir (leider) genug gekocht haben, um noch 3 weitere Tagen davon satt zu werden...

Für die Epedemiepackung/Partyportion nehme man:
750g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 Dose Pizzatomaten
1 Tube Tomatenmark
2 große Auberginen
3 Zuchini
3 rote Paprika
3 mittelgroße Zwiebeln

Salz, Pfeffer, Knoblauch, Gemüsebrühe, Paprika, Currypulver, Thymian

Gemacht ist das ganze recht simpel, auch wenn Vor- und Zubereitung ein Weilchen dauern:
Zuerst würzt man das Fleisch mit Salz & Pfeffer, vermischt es mit dem Ei und gibt die Mischung in eine groooße Pfanne oder einen Bräter.
Dann alles Gemüse schnibbeln, in einer Schüssel zwischenlagern und wenn das Hackfleisch gut angebraten ist nach und nach in die Pfanne geben. Damit nichts anbrennt kann man auch jetzt schon ein bißchen in Wasser gelöste Brühe zum ablöschen dazu schütten.
Wenn alles Gemüse im Topf und ein bißchen angeschwitzt ist, die Pfanne mit Brühe auffüllen und erstmal bei hoher Hitze wieder ein wenig einkochen lassen (ca. 30Min bei dieser Riesenmenge).
Danach Tomaten und Tomatenmark dazugeben, kräftig würzen und noch ein wenig einkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist - Fertig!
(Wenn es denn gar zu wässrig geraten ist, bloß nicht die Flüssigkeit einfach ausschütten, dabei gehen 2/3 der Geschmacksstoffe und Gewürze verloren - lieber 4-5EL Mehl in einem halben Glas Wasser auflösen und dann vorsichtig (!) Schlückchenweise die Masse damit andicken.)

Wir empfehlen dazu ein bißchen Quark/Schmand (gewürzt mit Salz/Pfeffer/Knoblauch/Zitronensaft) und Brot nach Wahl!;)

Guten Hunger!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails