2016-04-23

Frühlingsgefühle 2016

Letztlich musste ich mir eine Antwort auf die Frage ausdenken, warum man denn neben Job und Haushalt und Hobbies noch einen Hund braucht. Mal abgesehen, dass man Haustiere in meiner Lebenswelt nicht "braucht", sondern gern hat - ich frage ja auch niemanden, warum er dringend ein Kind oder ein neues Auto "gebraucht hat", oder?^^ - fand ich das folgende Argument sehr einleuchtend:
Weil Personal Trainer weniger flauschig sind.

So. Da soll mir mal jemand ein Gegenargument bringen, ich warte dann hier.;-)
Allerdings muss ich sagen, dass Bewegung an der Frischen Luft tatsächlich nicht nur dafür sorgt, dass man alles essen kann, wonach einem so ist - natürlich kann man das auch ohne, aber ich muss dann so oft neue Hosen kaufen;-) - man bekommt auch irgendwie ein besseres Gefühl für solche Dinge wie Wetter und Jahreszeiten, Dinge, die man in einem Indoor-Zentrierten-Lebenstil irgendwie bisher relativ gut ignorieren konnte.

In Ersatz zu meinem eigentlichen Blog-Projekt für dieses Jahr, für das ich einfach nicht genug kluge Dinge zu erzählen hatte, habe ich mir überlegt einfach ein Fotoprojekt zu machen. Aachen in den Jahreszeiten oder so.
Was man nämlich auch verstärkt feststellt, wenn man Spazierstrecken nicht für sich, sondern fürs Hundi aussucht, ist wie grün es zwischen den Wohngebieten von Aachen tatsächlich sein kann - man findet plötzlich Natur wohin man schaut und da schwafel mir bitte noch mal einer von "brauchen", das finde ich echt unhöflich.;-)

Teil 1 heute ist daher übertitelt mit "Früh-Frühling am Bahnweg", Kirschblüten inklusive, das Vogelgezwitscher muss man sich noch dazudenken:
Ich muss aber sagen, dass mein Hund meine Fotografischen Ambitionen leider nicht teilt, ich wollte ein Foto von ihr mit ihrem weißen Herzchen auf der Brust neben dem Baum mit dem Herzchen am Stamm, aber neeeiiiiin. Stillsitzen ist was für Spießer...
Beim nächsten Mal vielleicht!;-)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails