22.08.2015

Listening to: The Serpent Garden

Manchmal stößt man auf Bücher (oder in dem Fall auf Hörbücher), von denen man kaum glauben kann, dass man noch nicht wußte, des es sie gibt, oder?
Naja jedenfalls ging es mir in diesem Fall so, denn eine meiner Lieblingsautorinnen hat tatsächlich ein Buch über eine meiner Lieblingsepochen geschrieben und ich wußte das nicht mal!
Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen und dank meines Lieblings-Hörbuch-Abos konnte ich diese Wissenslücke schnell füllen und mir The Serpent Garden, geschrieben von Judith Merkle Riley, gelesen von Alison Larkin in meinen digitalen Bücherschrank stellen.


Hier ein Eindruck um was es geht:
In the court of Henry VIII, there are many secrets—and some people will kill to keep them hidden.Susanna Dallet is the daughter of a Flemish painter and wife to a philandering husband, living in the court of Henry VIII. When her husband is murdered, Susanna is suddenly left with a household to provide for and nothing to her name. Her days of anonymity are over when Susanna finds that guild rules preventing women from working do not apply at the king’s court, and she manages to secure a position as a miniature-portrait painter. Before long, she has not only made a name for herself, she is close to those who surround Princess Mary. But even in this lofty company, Susanna is not safe. An old manuscript that she has inherited turns out to hold the keys to an age-old mystery, and the forces that claimed her husband are closing in. As danger looms, Susanna joins with Robert Ashton, secretary to Henry’s cunning and ruthless adviser Archbishop Wolsey, and together they must fight a fearsome society in league with a demon.Combining heartpounding action, sly humor, romance, and supernatural twists, The Serpent Garden is the story of a creative and resourceful woman who unwittingly finds herself in a dangerous—and deadly—game of hide-and-seek.
Was soll ich sagen? Ich liebe es!;-)
Es hat alles, was ich an den anderen Büchern von Ms Riley schon mochte - ungewöhnliche bzw. unkitischige Love-Interests, maulige Dämonen, vorlaute Engel, lästige Geister und andere natürliche und übernatürliche Charaktere, die einfach Spaß machen.
Und das ganze noch in Tudor-England? Großartig!
Ein kleines bißchen über Kunst gelernt habe ich übrigens dabei auch noch und die Kapiteleinleitungen mit Auszügen aus Kunsthistorischen Werken gibt einen netten "Das könnte tatsächlich so passiert sein" Effekt.
Ich würde ein winziges Pünktchen abziehen, weil manchmal die Intriegenspinnerei etwas langwierig ist, aber dafür ist es viel zu lustig mitzuverfolgen, wie alle glauben zu wissen was die anderen tun, und gleichzeitig in die komplett falsche Richtung laufen.;-)

Es bleibt mir nichts anderes übrig als 5 von 5 Staffeleien zu vergeben, manchmal finde ich einfach nichts zu meckern...es geschehen noch Zeichen und Wunder!;-)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails