2015-05-06

Gegen den Tiefsinn! (Wochengedanke XII)

Disclaimer: Diese Annekdötchen sind kurz zusammengebastelt und sollen/können keine erschöpfende Darstellung von irgendwas sein! Anregungen, Kritik und eigene Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Letztlich habe ich was darüber erzählt, wie die Discworld Romane mir gezeigt haben wie man auch "in der Literatur" ernste Dinge mit Humor nimmt.
Erstaunlicherweise scheint das ein kontroverses Thema zu sein, denn ich geriet in eine Diskussion mit einem Bekannten, der gerade diese Eigenschaft der Discworld Bücher total nervig findet - also weder "erste Literatur" noch "lustig".
Oder wie Pratchett sagte: “Stories of imagination tend to upset those without one.”;-)

Nun ist Humor und was man witzig findet eine Frage des Geschmacks und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, aber ich kann mir nicht helfen, ich empfinde die Annahme, dass ein Buch oder eine Geschichte entweder "tiefsinnig und ernsthaft" oder "oberflächlich und lustig" zu sein hat (mal abgesehen davon, dass man sich mit solchen Aussagen wie irgendwas oder irgendwer "gefälligst" zu sein hat in meiner Gegenwart eh vorsichtig sein sollte, weil mir das die Nackhaare auftreibt;-) irgendwie prätentiös und unnötig.
“In theory it was, around now, Literature. Susan hated Literature. She'd much prefer to read a good book.” (Soul Music)

Humor ist kein Zeichen von minderer Intelligenz und Selbstironie ist kein Zeichen von Schwäche - und Menschen, die sowas denken sind mir ehrlich gesagt suspekt, weil ich unterstelle, dass wer nicht über sich selbst lachen kann, sich selbst ein wenig zu wichtig nimmt, um mir sympatisch zu sein. No offence meant, ich erwarte mitnichten, dass jeder Mensch alles tun sollte, um von mir gemocht zu werden.;-)
“Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life.”  (Jingo)

Ich dachte nur, ich breche mal eine Lanze für die vergessene Kunst der Ironie - heutzutage haben viele Menschen aus für mich unerklärlichen Gründen eine "Agenda", halten sich für den treibenden Motor der Weltverbesserung oder sind darauf aus ihre Mitmenschen in allen Problemen der Menschheit zu unterweisen, ohne auch nur einen einzigen Augeblick damit zu "verschwenden" mal über sich selbst zu lachen.
“The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they've found it.” (Monstous Regiment)

Ich persönlich glaube nicht, dass man damit glücklich wird, aber jeder so wei er/sie meint.
“It is said that your life flashes before your eyes just before you die. That is true, it's called Life.”  (The Last Continent)

Mir hilft Humor dabei damit umzugehen ein kleiner unbedeutender Fleck auf einem kleinen unbedeutenden Planeten zu sein, der irgendwann einfach weg sein wird, ohne dass das für die größeren Zusammenhänge des Universums irgendwie von Belang ist.
“DON'T THINK OF IT AS DYING, said Death. JUST THINK OF IT AS LEAVING EARLY TO AVOID THE RUSH.”  (Small Gods)

Aber das ist nur meine Einstellung, das muss man nicht zwingend auch so sehen.;-)
“The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.”(Diggers)



“This book was written using 100% recycled words.”  (Wyrd Sisters)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails