07.03.2015

How to Train your Dragon

Ja, ich gebe es zu, manchmal brauche ich wiiiiiirklich lange, um völlig offensichtliche Dinge wahrzunehmen.
So habe ich mich z.B. gefragt, als was die ganzen Kinder zu Karneval verkleidet waren, die für mich irgendwie nach Zelda-Link mit falscher Haarfarbe aussahen. Stellt sich heraus, ich habe einfach den Witz nicht verstanden, weil ich How to Train your Dragon nicht gesehen hatte.

Jetzt habe ich dieses Versäumnis nachgeholt und mir drängt sich wirklich die Frage auf, wie in aller Vikinger-Götter Namen ich diesen Film bisher verpassen konnte?! ;-)
Zum einen ist die englische Tonspur großartig, auch wenn ich mich fragen muss, warum eigentlich nur die beiden Hauptfiguren einen amerikanischen Akzent haben, aber der Rest könnte aus Merida sein! (und ich hätte Gerard Butler den Vikinger Häuptling gar nicht zugetraut, aber sein schottischer Akzent ist zum Knutschen ;-) 
Aber zum anderen sind die Drachen wie Katzen!!!
Ich kann gar nicht beschreiben wie lustig das war den Film mit drei Fellbällen auf den Füßen zu kuken, die alle 5 Minuten genau dieselben Gesichtsausdrücke hatten, wie der kleine süße Drache ... und ich meine ... ich ... Katzen ... Drachen ... hallo?!? Wir konnte ich diesen Film erst jetzt sehen?!? ;-)

Naja anyway, versuchen wir mal noch irgendwas produktives zu dem Film zu sagen, den vermutlich wieder jeder außer mir schon vor Jahren gesehen hat:
Die Idee mit den Katzendrachen fand ich - man merkte es vielleicht ein ganz kleines bißchen - ziemlich großartig. Ich denke aber auch als Nicht-Katzen-Besitzer sind die Gags noch witzig.;-) Außerdem ist es ansonsten ein Kinder-Film aus der "Unangepasster Teenager findet seinen Mut" Schiene - ja, hat man alles schon mal gesehen, ja, Charaktertiefe nicht wirklich, ja, ein bißchen weniger rumgereite von allen Seiten auf dem "Loser-Außenseiter" Thema hätte den Punkt auch rüber gebracht.
Aber es ist eben ein Kinder-Film und er hat Vikinger mit schottischem Akzent und Katzendrachen. Was will man da noch machen?! ;-)

Ich ziehe ein winziges, kleines, halbes Pünktchen für das Archetypen-Rumreiten ab, aber 4,5 Drachenschuppen sind tortzdem großartige Abendunterhaltung!
Und jetzt muss ich dringend mal den zweiten Teil irgendwo ausgraben...;-)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails