2014-08-29

How To: Fledermaus-Top

So endlich sind wir mal mit den ganzen verwertbaren Resten durch und es wird mal wieder Zeit für was Neues! Oder naja...zumindest so halb neu...;-)

Ihr erinnert euch doch bestimmt (*haha*;-), dass ich bei meinem Sommerkleid schon feststellte, dass man mit demselben "Schnitt" auch Fledermausärmel machen bzw. lassen kann?
An dem Kleid fand ich das doof, aber der Jersey Stoff ist mein neuer Freund, weil er unglaublich angenehm auf der Haut liegt und für einen strechy Stoff auch gar nicht sooo schwer zu verarbeiten ist - wobei ich zugebe, dass ich bei dem hier ein paar mal öfter geflucht habe, als bei dem Blauen...muss an der Farbe liegen, blau beruhigt halt, Punktemuster machen bestimmt aggressiv!;-)

Also habe ich das mit den 4 Stoffbahnen nochmal ausprobiert in der halben Länge, um diesmal ein Oberteil und nicht gleich wieder ein Kleid - und diesmal habe ich sogar auch genug Stoff gekauft, dass es für 4 Bahnen (75x85cm) gereicht hat!;-)

Danach geht eigentlich alles genau wie vorher - 4 Nähte machen, jeweils nach oben 15-20cm offen lassen, Schulternähte schließen und Arme, Halsausschnitt und Saum umnähen, fertig!

Da das Punktemuster ein wenig speziell ist - und ich ja dieses Mal genug Stoff hatte ;-) - kam noch ein Gürtel aus demselben Stoff dazu und schon kann man das fertige Teil ausführen.
Ein bißchen Gezuppel war nötig, damit es in der "kurzen Länge" nicht unschöne Falten wirft, aber der Stoff ist super angenehm zu tragen und mit einem Longsleeve drunter als Legenlook bestimmt auch Herbst/Wintertauglich.

Ich würde schätzen, dass man so 2-3 Stunden braucht, je nachdem wie sehr sich der Stoff "anstellt" - echte Profis machen sowas vermutlich in 45Minuten...;-)

Demnächst habe ich (hoffentlich) noch eine Restverwertung und auch noch 1-2 neue Teile - danach ist mein Kleiderschrank erstmal wieder für eine Weile voll genug!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails