2014-03-30

Frühling 2014

Tja, das mit den sonnigen Fotos wird immer nichts - wann immer ich mit dem Fotoapparat in der letzten Woche in den Garten gestiefelt bin, hat sich die liebe Frühlingssonne schnell hinter einer Hauswand oder hinter einer Wolke verkrochen.
Vielleicht ist sie ja schüchtern, da kann man nichts machen....;-)

Trotzdem wollte ich kurz mal stolz vermelden, dass unser kleiner Fliederbusch (ein Einzugsgeschenk) nach 3 Jahren Hege und Pflege endlich blüht - leider gibt es noch kein olfaktorisches Internet, sonst könnte ich vermitteln wie sehr Flieder nach Frühling riecht.

 Außerdem haben wir dieses Jahr eine kleine Weide adoptiert, die momentan sehr lustig aussieht. Als wir sie gepflanz haben waren die Weidenkätzchen noch wunderbar weiß und weich - jetzt sieht das arme Bäumchen etwas struppig aus, aber soviel Blütenstaub ist bestimmt ein Zeichen von Gesundheit? ;-)
 Ich habe irgendwo gelesen, dass Bäumchen besser wachsen, wenn man ihnen einen Namen gibt, also habe ich unsere Mini-Weide jetzt "Paula" getauft...ich fand sie sieht aus wie eine Paula. Im Gegenzug durfte der Göttergatte den Namen für den Fliederbaum aussuchen, der jetzt "Sauron" heißen soll...ich habe mich noch nicht getraut, "ihm" seinen Namen mitzuteilen, sonst verliert er noch vor Schreck alle Blüten...
(*memotoself* Kindernamen suche ich alleine aus...;-)

Ein paar Blümchen haben leider den Winter nicht wirklich überstanden, unter anderem die "Schokoladenblume", die man wohl hätte reinholen müssen...im Februar wars ein wenig spät das nachzuschlagen, aber wir haben auch eh keinen Platz Pflanzen drinnen zu überwintern (im Keller ist es viel zu dunkel), daher versuchen wir es jetzt in diesem Jahr mit Kamelien - die sind bis -10Grad winterhart angeblich und sooo kalt wird es ja meistens mitten in der Stadt nicht. Wenn alle Stricke reißen, reicht es angeblich den Blumentopf irgendwo geschützt an die Hauswand zu rücken (von wegen Abwärme und so). Das läßt sich grade noch so einrichten, wir offen also, dass wir im nächsten Jahr auch wieder so hübsche, dicken Bütenknollen bekommen!:-)

Und ich hatte mich gefragt, ob die Tulpen, die wir noch im September gepflanzt hatten überhaupt kommen würden, wo es doch keine einzige Nacht Minusgrade hatte in unserem Garten - offensichtlich hat sie das nicht gestört! Ich lieeebe Tulpen!! :-)


 In diesem Sinne einen wunderbaren Frühling euch allen!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails