23.09.2013

RED 2 (eventuelle Spoilergefahr)

Ja, ich weiß, mit dem "Vielleicht Spoiler" Alarm kann jetzt wieder keiner was anfangen, aber wer so zart besaitet ist, dass er bei einem Action-Sequel wie RED 2 tatsächlich viele, böse Handlungsspoiler befürchtet, der sollte meinen Blog vielleicht in Hinsicht auf Filme ganz ausklammern...;-)


Denn mal ehrlich: Um die Handlung ging es hier nicht wirklich, aber das hat dem Filmvergnügen nicht im Geringsten geschadet.;-)
Tatsächlich hatte ich sogar das Gefühl noch öfter gelacht zu haben, als beim ersten Teil, während mein Göttergatte den Handlungshintergrund "ernsthafter" fand. Vielleicht muss sich das aber auch nicht ausschließen?
Fakt ist, die Grundidee funktioniert immer noch: The Best Never Rest (der deutsche Slogan geht einem irgendwie weniger snappy über die Zunge) und wenn sie es doch müssen, werden sie nur unzufrieden. Da ist es doch gut, dass böse Menschen böse Dinge planen, damit das Leben wieder etwas interessanter wird (hier kommt vielleicht der "düstere" Einschlag her, weil es diesmal nicht einfach um Bruce Willis gegen den Rest der Welt geht, sondern eher um Massenvernichtung, aber wir gegen alle anderen ist es immer noch:-).

Ich gebe zu, ich hätte auf Ms Zeta-Jones verzichten können, aber sie hat mich in ihrer Rolle (ich sage nur "nuttige, Russen-Proll-Uschi", eine Perle der deutschen Synchro!;-) auch nicht gestört. Bruce Willis funktioniert wie immer, John Malkovich könnte ein "gesammelte Gesichtsausdrücke" Kabinett eröffnen, Helen Mirren ist mein persönlicher Superstar und die "Neuzugänge" Anthony "Hannibal" Hopkins und Byung-hun Lee machen einen solidgen Job in ihren Rollenbegrenzungen (jovial-psychopathisch bei Sir Anthony und spärlich-bekleidet bei Herrn Lee - manchmal muss man ja als Frau auch was zum Anschauen haben dürfen;-).

Ich vergebe einen persönlichen goldenen Gummipunkt für hervorragenden Meta-Humor für Helen Mirren als "Königin von England" und mindestens einen halben für John Malkovich mit Obsthut (uuund da ist der Spoieler *haha*;-), aber ich ziehe leider auch einen Punkt wieder ab, weil mir die Darstellung der "kleinen, Andrenalinjunkie-Freundin" über weite Strecken ein wenig zu naiv-tolpatschig war. Wenn man schon Bedrohungssituationen auf dem Niveau von zerlegten Pariser Straßenzügen komzipiert, dann darf auch ein "un-harter" Charakter ein wenig weniger...niedlich-doof sein. Ich stehe nicht auf die Prinzessin-Retten Nummer außerhalb der annerkannten Kanon-Märchen.;-)

Einigen wir uns also einfach in guter alter Fortsetzungs-Manier auf 4 von 5 Origami-Kranichen und die Feststellung, dass neu eben nicht immer besser ist!;-)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails