2013-03-12

Dragon Age Origins, Awakening & DLC (vorsicht lang)

Ganz untypischerweise mal der zweite "Gaming-Post" in nur einer Woche - keine Sorge meine Durchschnittsspielzeit hat sich nicht wesentlich verringert, die beiden Fables habe ich einfach nur schon vor fast einem halben Jahr gespielt und nur den Blog-Nachtrag vergessen...;-)

Ich erwähnte es ja aber in selbigem Nachtrag schon - in den letzten 6-8Wochen lag un meiner X-Box Dragon Age Origins, irgendwann zwischendurch abgelöst von der Ultimate Edition inklusive Awakening Add-On und 9 DLC Inhalten.
Worum es geht:
Prinzipiell ist Dragon Age einfach nur ein Adventure-Rollenspiel, ein wenig Fantasy-lastiger als Fable (rülpsende Zwerge und tuckige Elfen und so;-), wenn man also eher auf Horror- oder Shooter-Spiele steht, hat man hier schonmal schlechte Karten.
Für Rollenspieler ist es aber unbedingt zu empfehlen, denn es hat so ein paar typische Wesenzüge, die alle Rollenspieler kennen und lieben sollten!;-)
Zum einen kann man seine Hintergrund-Story, Rasse und Erscheinungsbild frei wählen - auch wenn nur die beiden ersten Faktoren Auswirkungen darauf haben, wie der Rest der Story auf dich reagiert (auch wenn man sich den hässlichsten Buckelfips der Welt zusammenbastelt, bekommt man leider keine Abzüge aufs Flirten oder Überzeugen, das ist ein wenig schade!;-). Außerdem kommen im Laufe der Handlung viele (auch optionale) Weggefährten dazu, die mich schon an die eine oder andere DSA/Earthdawn-Runde haben denken lassen...

Was mir nicht so gefiel:
Ganz zu Anfang möchte ich kur festhalten: Mir hat dieses Spiel großartigen Spaß gemacht! Daher nenne ich auch einfach mal die einzigen Abzüge zuerst, damit wir das hinter uns haben...;-) Eigentlich ist es sogar nur ein Minuspunkt, der aber leider ziemlich wichtig ist: In der "Originalversion" (sprich ohne Add-On und Zusatzmissionen) ist mir die Handlung einfach viel zu stringent und unspektakulär.
Sicher, auch bei anderen Spielen, wie z.B. Fable III lässt sich die Haupthandlung auf einem Bierdeckel zusammenfassen: Geh hin, bau eine Armee auf, besiege Bösewicht.
Genau das tut man hier auch. Nur es fehlt (leider) dieser letzte Genialitätsfunken der Fable Nebenmissionen...zugegeben Dragon Age ist auch eine andere Art Spiel und setzt eher auf Monster-Zerstückeln, als auf Hühner treten und bekloppte Table-Top-Level, aber auch in einem Spiel, das sich selbst ernst(er) nimmt, hätte ich mir ein wenig mehr und kreativere Möglichkeiten abseits der Haupthandlung gewünscht. Die drei direkt in das Spiel integrierbaren DLC helfen da aber schon ein wenig weiter und ergeben außerdem noch einen weiteren Companion-Charakter, den man sich nicht entgehen lassen sollte!:-)

Was mir gut gefiel:
Und wo wir gerade dabei sind: Was Dragon Age großartig macht, und dem Spiel auch einen Vorteil gegenüber Fable verschafft, sind die wunderbar witzigen Interaktionsmöglichkeiten mit deinen Kampfgefährten. Hier kann man gewichtige, oder auch sinnlose Gespräche am Lagerfeuer führen, um sich mit seinen Leuten anzufreunden, es gibt ein paar sehr nette Quests, die sich nur ergeben, wenn man dir genügend vertraut, es gibt Unterhaltungen, die man nur führen kann, wenn sich deine Reisekumpane vorher zufällig über irgendwas unterhalten haben (weswegen man viele verschiedene Gruppenzusammensetzungen ausprobieren sollte;-) und es gibt 1000&1 Möglichkeit Entscheidungen zu treffen, die den weiteren Spielverlauf in die eine oder andere Richtung lenken.
Außerdem kann man sich natürlich seinen Love-Interest frei auswählen, oder auch mehrere...;-)
In diesen Charakterinteraktionen (Gespräche, die du führen kannst, oder auch die, die nur in deinem Rücken stattfinden, während du so rumläufst) findet sich zum Glück noch der Humor und die Liebe zum Detail, die die Haupthandlung ein wenig vermissen lässt.

Kurz nachdem man sich dann aber durch die Dunklen Horden geschnetzelt hat - hier punktet das Spiel mit ein paar sehr netten LotR-Cut-Szenes zum Ansturm auf die feindliche Überzahl, ich habe meinen Kater mit meinem Versuch eines Theodin-Kampfschreis jedenfalls ziemlich irritiert...;-) - darf man sich im Abspann zumindest noch an der 30 Seconds to Mars Abspann-Hymne This is War erfreuen.
Der Song kam mir im Radio immer etwas belanglos vor, aber als Soundtrack zum epischen Schlachtensieg taugt er irgendwie...Ich denke der kommt mal auf die Playlist aus Nostalgie!;-) 

Add-On & DLC
Außer den in die Haupthandlung integrierbaren Zusatzquests, bieten Add-On und DLC noch ein paar Eindrücke des "Wie alles Began" und des "Und das geschah danach", die allerdings nicht die Klasse des Hauptspiels erreichen. Zwar trifft man hier auch wieder ein paar nette Charaktere, aber schon in der Interaktion wurde sehr gespart (keine gute Idee, wenn das das Beste am Original war;-) und man hat sich außerdem leider nicht mehr bemüht die letzten Bugs auszumerzen...
Eine ganz nette Idee ist zugegebenermaßen der DLC eines "alternativen Endkampfes" in dem man diesmal die Bösen spielen darf...ich habe es allerdings nicht übers Herz gebracht meine gerade-noch-Companions umzubringen (das ist wie Jedi-Kinder-umbringen bei Star Wars...), aber die Idee ist nett!;-) 

1000&1 Entscheidung später:
Was Dragon Age auch beim 2. oder sogar 3. Durchspielen noch spannend machen wird, ist die Fülle an Auswirkungen, die deine Rasse, dein Hintergrund, die tausend Interaktionsmöglichkeiten mit deinen lustigen Companions und deine Entscheidungen im Spiel so möglich machen. Vermutlich kann man so etwas nie komplett ausschöpfen, es hat aber sehr viel Spaß gemacht das in zwei "nebeneinanderlaufenden" Spielständen mal auszuprobieren - wie ich ja schon erwähnte, haben mein Mann uns ich das mehr oder minder "zusammen gespielt".;-)
Also lief meine rotzig-patzige Ghetto-Elfin mit Authoritätsproblem und ihrer "true-love-story" gegen seinen adeligen Angeber-Kampfmagier mit strikt anti-monogamen Tendenzen und das führte doch zu so einigen lustigen Diskussionen auf dem Sofa...

Er: Warum gibst du deinem Krieger Punkte auf Klugheit, die braucht er doch für gar nichts?
Ich: Weil ich es persönlich beleidigend finde, dass mein Lover weniger Punkte auf Klugheit hat, als mein Hund...

Ich: Ich habe die Hexe jetzt in Voll-Platte gesteckt. Steht ihr ganz gut.
Er: Du steckst deine Magier in Rüstungen? Wieso?
Ich: Weil diese Magier-Roben alle scheiße aussehen! Wir sind hier im Krieg und nicht bei der Schulterpolster-Parade...

Er: *haha* Alli ist in eine Falle gelaufen.
Falle: *BOOOM*
Ich: Mußt du immer alles selber ausprobieren?

Falle: *BOOOM*
Er: Mist, schon wieder so ein Ding...war ich eigentlich in diesem Kartenabschnitt schonmal?
Falle: *BOOOM*
Er: ....Scheinbar nicht....

Ich: ....Was machst du da?
Er: Mir eine Eifersuchtsszene anhören...
Ich: Mitten im Dungeon...?
Er: Ja.
Ich: ....Warum?
Er: Weil ich statt der Kiste die Bardin angeklickt habe...
Ich:...Tja, du wirst es wohl verdient haben.

Jetzt spielen "wir" erstmal Dragon Age 2, um zu sehen wie sich die Entscheidungen aus dem ersten Teil in das zweite Spiel übertragen (auch hier eine gute Idee, die es schon bei Fable gab) aber danach werde ich in jedem Fall das Ganze nochmal von vorne spielen - ich will nämlich Königin werden und als Elfin haben sie mir nur den "Mätressen-Deal" angeboten...und wer will schon die Welt retten, nur um danach Zweitfrau zu werden?!?;-)

Bis dahin vergebe ich aber mal völlig überzeugte 4,5 von 5 versoffenen Zwergen für ein großartiges Adventure!  

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails