01.03.2012

- o + Teil 14

Uups, da war der Februar schon wieder rum und hat gerade mal für 5 mickrige Blogposts gereicht - wie schnell die Zeit vergeht, wenn man Stress hat...;)

Mit dem neuen Monat soll nun aber hoffentlich wieder ein bißchen Routine in Leben und Blog einkehren, also fangen wir mal mit dem Aufarbeiten an! Ich bitte zu verzeihen, wenn das immer noch nicht wirklich stetig von Statten gehen sollte, aber momentan leben wir immer noch in der Fernseh- und Netzfreien Blase, daher muss zum Hochladen von Posts momentan die Mittagspause im Büro herhalten und zum Schreiben das Smartphone...beides etwas eingeschränkt!;)

Hier also endlich mal wieder das Pro und Contra der letzten Woche(n):

- Warum zieht man eigentlich um? Man lebt wochenlang im Chaos, ernährt sich nur von Fast Food und arbeitet sich den Rücken krum, nur um dann im Medien-freien Raum zu landen...Ich vermisse mein öffentlich rechtliches Frühstücksfernsehen, ich kann einfach morgens kein Radio hören! Die Musik ist grauenvoll (größtenteils) und die Werbung nervt...wenn ich noch einmal Seitenbacher im Halbschlaf hören muss, gehe ich irgendwem an die Gurgel!;)

o Handwerker sind für mich immer wieder eine faszinierende Lebensform. Einerseits bewundert mein total verkopftes Bewußtsein Menschen mit praktischen Fähigkeiten, die in 2Minuten einen Siphon freikriegen, den ich in 2Wochen umsonst bearbeitet habe - andererseits wundert sich man rationales Hirn über die teilweise völlig ineffiziente Arbeitshaltung... Unsere Installateure haben uns in den letzten Wochen 5-6x besucht, davon eigentlich 3x, um Dinge anzubringen, auszubügeln, die bei den anderen Malen nicht, oder nicht richtig fertig geworden sind. Vielleicht liegt es ja an den 45€ Stundenlohn, den man so durchschnittlich für Handwerksleistungen bezahlt...das würde ich auch gerne in der Stunde verdienen!

+ Nicht groß, nicht teuer, aber meins! Während dieses Umzugs habe ich wieder mal festgestellt wie umgemein wichtig mir mein Zuhause ist...andere Leute jetten durch die Welt und geben ihr Geld für Wellness-Urlaube aus, ich bin zufrieden, wenn in meinem kleinen Heim schöne Vorhänge hängen. Leben im Umzugs-Chaos stresst mich daher vielleicht auch einfach mehr, weil ich mich so einfach nicht wohlfühle...my home is my castle quasi!:)

Allerdings haben wir bei diesem Umzug bzw. bei der Renovierung wahre Herkules-Aufgaben zu lösen gehabt - faustgroße Löcher verspachteln, Regips verarbeiten, Türen abmontieren, Starkstrom umlegen, nicht mehr ganz taufrische Schränke und Fronten wieder vorzeigbar machen, Fliesenspiegel ausbessern, Maleracryl verarbeiten und und und...Ich habe viele, viele Vorher-Nacher Fotos gemacht und werde das nach und nach mal in How To Einträge umsetzen, denn ich denke wer die Wohnung nicht gesehen hat, wie sie vorher aussah, kann vielleicht unsere Begeisterng darüber wie sie jetzt aussieht, nicht gebührend nachvollziehen!;)

Video der Woche:
Wo wir grade bei Herkules waren, hier mal Alexander der Große - ohne Angelina, aber dafür in lustig!;)

Kommentare:

Lue Cha hat gesagt…

Ganz großes Lob an eure Herkulesarbeit. Ich habe Vorher und "Fast"Nachher gesehen und finde eure Leistung großartig!

Lue Cha hat gesagt…

Ganz großes Lob an eure Herkulesarbeit. Ich habe Vorher und "Fast"Nachher gesehen und finde eure Leistung großartig!

^Ela^ hat gesagt…

Naja vieles is ja auch deiner Arbeit zu verdanken,von daher wuerde ich das mal als 1A Teamwork werten!!!:~)

Gargamelskatze hat gesagt…

Schön, das ihr es in die neue Wohnung geschafft habt! Ich konnte leider nicht helfen, aber ist wohl nichts zu machen.
Das Video ist sehr unterhaltsam!

^Ela^ hat gesagt…

Danke, danke!:)
Ich überlege noch, ob wir demnächst schon zur großen Einweihung laden sollen (viel zu tun ist nicht mehr ENDLICH!;), oder warten, bis wir auch den Garten soweit haben und dann gleich die BBQ Party draus machen...dieses arme Fleckchen grün haben wir bisher nämlich nicht mal angefasst und so sieht es leider auch aus...;)

Related Topics

Related Posts with Thumbnails