2011-10-29

Sense and Sensibility and Seamonsters

Sense and Sensibility and Seamonsters.......


Irgendwie sagt der Titel schon alles, ich bin gerade wirklich überfragt, was man da als Rezi noch ergränzen könnte...









.......immer noch keine Idee....








......ach, Quatsch, als würde mir mal nix zu sagen einfallen!;)
Ich gehöre ja (zum Glück?) nicht zu den Frauen, denen Jane Austen normalerweise aus der Seele spricht - Empire Romanzen sind mir im Großen und Ganzen zu verschnörkelt formuliert und auch zu zart beseitet und außerdem leiden alle Beteiligten immer so furchtbar ausgiebig an allem möglichen Zeug...
Zudem fehlt SaS (Abkürzungen sind super!) irgendwie der bissig-böse Hintergrund-Humor von PaP, was das Original auf meine "Langweiliste Bücher" Liste katapultiert hat und das obwohl ich es schon als Teenager gelesen habe - eigentlich hätte man ja denken können, dass HachSeufz-Bücher da vielleicht noch eher mein Ding gewesen wären, aber...obviously not!;)

Der "Ableger" in "Cooperation" mit Ben Winters hat aber eigentlich alles was das Herz begehrt: Eine Parallelwelt voller absonderlicher Meereswesen, ein Unterwasser-London, fiese degenerierte Eingeborene, mysteriöse Kulte und Tentakelmonster - und da man im Regency bekanntermaßen ziemlich prüde war, kommt auch nur einemal im Nebenssatz Tentakelsex vor...immerhin!;)

Ich bervorzuge also die Seemonsterversion und vergebe für teilweise völlig absurde Originalität 4 von 5 Taucheranzüge!

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails