2010-05-02

Leben als Liste

Ich halte nicht viel davon, aus meinem Leben eine Liste zu machen.
Das hat was mit meinem Loslassen Lebensmotto zu tun, das u.A. dazu führt, dass ich eigentlich sowenig wie möglich über die Zukunft nachdenke. Wie sagt man so schön: Leben ist das, was man verpasst, während man andere Pläne macht.;)
Also plane ich wenig und versuche noch weniger zu grübeln, sofern ich denn einen Plan gefasst habe. Funktioniert hervorragend, kann ich nur empfehlen, denn das Leben geht ja trotzdem weiter und je weniger man sich darüber grämen muss, dass es gar nicht so aussieht, wie man sich das vor 5 oder 10 oder 2 Jahren vorgestellt hat (meist ist das ja nunmal so;), desto glücklicher kann man mit dem werden, was man hat.
Ausserdem möchte ich nicht irgendwann auf meinem Sterbebett auch noch rekapitulieren müssen, wieviele Länder ich dann doch nicht gesehen, wieviele Jobs ich dann doch nicht gehabt und wieviele Bücher ich dann doch nicht geschrieben habe - das ist ja selbstfabrizierte Depression.;)

Manchmal kommt man ohne einigermaßen gute Zeitplanung aber eben doch nicht weiter, vor allem, wenn man am liebsten alles gleichzeitig machen würde...Ich weiss wirklich nicht, wie manche Leute ehrlich von sich behaupten können, ihnen wäre langweilig?!?
Das ist ein Gefühl, dass ich spätestens seit der Schulzeit nicht mehr kenne - im Gegenteil der Tag müsste 40Stunden haben, dann würde ich endlich mal all das machen können, was ich immer tun will und nie Zeit dazu habe!;)
Also muss manchmal eine Prioritäten-Liste einfach sein, schon allein, damit man sich nicht völlig verzettelt. Also habe ich heute mal meine weiße Wand angestarrt und ein paar Dinge aus dem diffusen Wust an halbgeformten Plänen (mein Hirn macht die von alleine, ich versuche nur nicht drüber nachzudenken!;) herauszusuchen, die ich bis zum Winter wirklich angepackt haben will. Here goes:
# 1: Bei StudiVZ abmelden und "sinnfreie" Internet Zeit reduzieren
StudiVZ ist schon gelöscht, das war der einfache Part, damit reduzieren sich meine Social Platforms auf 1 (Facebook) und die damit verbundene Surf-Zeit hoffentlich auch.;)
# 2: Endlich den Termin für's neue Tattoo machen
Das werde ich nächste Woche anpacken, denn das will ich jetzt wirklich endlich mal machen. Ich habe keine Ahnung warum ich das schon so lange rumschleppe, ohne was dazu zu tun, aber manchmal ist die richtige Zeit einfach noch nicht da...Wie eine gute Freundin mal sagte: Der Wunsch sich zu verändern muss in dir aufsteigen, wie eine Seifenblase und erst wenn die Blase so groß ist, dass für nichts anderes Platz ist, tust du auch was, damit sie endlich platzt! Das ist nicht nur lyrisch wertvoll, sondern auch wahr!;) Bisher habe ich mich ja immer mit fehlendem Geld rausgeredet, aber ich habe im letzten Jahr so viele andere Sachen gekauft, das kann es eigentlich nicht gewesen sein...vielleicht fehlte bisher wirklich einfach das Gefühl jetzt dringend was verändern zu müssen.:)
# 3: Ein Konzept und einen groben Handlungsablauf für Elysion festhalten
Für alle, die sich in meinem komplizierten Hirn nicht auskennen: Elysion ist der Arbeitstitel für meine Fantasy "Übungsgeschichten", die ich in den Perlen schonmal vorveröffentlicht habe, aber eigentlich soll das tatsächlich mal eine Romanlange Geschichte werden - sobald ich meine Notizen gerettet habe, die haben nämlich im Laufe der Jahre der Nichtbeachtung Bekanntschaft mit einer Tasse Milch gemacht -, wenn ich denn mal eine koherente Story zusammen bekomme.;) Bis zum Winter will ich das zumindest abgeschlossen haben - also die erste Planungsphase, das mit dem Schreiben machen wir dann je nachdem wieviel Zeit wir übrig haben!;)
# 4: Endlich meine Tai-Chi Fächerform anfangen
Das wird in jedem Fall mein Geburtstagsgeschenk für mich selbst, wenn niemand sonst schneller ist - das Lehrvideo und einen gescheiten Tai-Chi Fächer (siehe Amazon), damit ich mal wieder was tue!;)
# 5: Kostümkram: Kimono die 2. und Vom Winde verweht...
Habe ich schonmal erwähnt das mein Kimono super ist? In den letzten 3Tagen bestimmt nicht!;) Aber was noch fehlt, ist ein gescheites Unterkleid und zum Glück gibt es sowas von Simplicity zum selber nähen - ich dachte an eins in einem hübschen Champagner Brokat für meinen blauen Furisode und ein dunkles - vielleicht schwarz - für einen "richtigen" Kimono, den ich mir dazu noch anschaffen werde (der Unterschied liegt in der Ärmellänge und die langen Ärmel sehen schön aus, sind aber mega-unpraktisch!!!;), vielleicht in rot, oder so, mal sehen was meine Freunde bei Ichiroya so vor Weihnachten im Angebot haben - bevor mein Schlepptöpchen abbezahlt ist, brauch ich da nicht planen.;)
Bis dahin (um Langeweile zu vermeiden *haha*), kümmere ich mal mal um mein Scarlett O'Hara Gedächtnisoutfit - eigentlich hätte ich mir sowas ja gerne im Ebayshop meines Vertrauens gekauft (siehe Linkliste unter "Historische Kostüme"), aber leider teilen zuviele Menschen meine Vorlieben und das ist mir immer zu teuer.;) Also gibt es sowas hier, dazu habe ich nämlich ausser einer hübschen Rüschenbluse, Kragen und Spitze schon alles da (Jacke und Rock zum Abändern, geht auch schneller als neu nähen!;). In schwarz-rot mit den hübschen Applikationen, die ich noch von meinem Tudor-Experiment übrig habe. Das wird lustig!;)
# 6: Apropos Tudor: Endlich mein Tudor Outfit fertig basteln
Dazu fehlt mir eigentlich nur noch die hübsche Kopfbedeckung, ich denke spätestens um meinen Gebutrstag rum, sollte ich die mal anfangen, sonst wird das dieses Jahr nix mehr mit meinem Kostüm!;)

So, ich glaube neben meinen 30-35Stunden Arbeit die Woche, bin ich bis Dezember ausgebucht! Ich hoffe jetzt sieht man auch, warum ich keine Lebenslisten mache, wo sollen die denn enden?!?!;D

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails