2009-08-16

Vom alt werden. Oder: Revisionsbetrachtungen II

Kinder, Kinder ich werde alt...nicht nur, dass ich momentan keinen Alkohol vertrage (für alle, die mich gestern mit Bier in der Hand gesehen haben: Ich vertrags nicht, ich mach's trotzdem;), ich muss auch immer schön um 22Uhr im Bett sein, scheint's...

Halte ich mich an diese beiden Vorgaben nicht habe ich am nächsten Tag das Problem, dass mein Kopf bei jeder Bewegung implodiert...also zumindest so gefühlt.;) Und wir sprechen hier nicht von diesen "Ich nehm mal ne Aspirin das wird schon" Kopfweh, sondern von diesen "Dir haut einer mit dem Vorschlag-Hammer gegen die Schläfe" Migräne Zeug *SFZ*. Das geht jetzt schon über eine Woche so, dass ich so alle 2 Tage mich quasi nicht vom Stuhl bewegen kann, ich glaube entweder muss ich mich mal zur Kur anmelden, oder mal zum Arzt gehn...oder Beides!;)

Aber man muss ja immer das Positive sehen, solange ich mich nicht bewege gehts mir gut, also habe ich heute wieder viel Zeit mein Skript weiter zu überarbeiten. Ich bin jetzt mit Seite 320 von nur noch 490 (negative Verbesserung;) über die Hälfte weg und konnte schon einige inhaltliche Mängel auflösen...hoffe ich!;)

1. Habe ich festgestellt, dass der Blog-Tag wirklich gut gewählt ist (danke T. für diese wunderschöne studivz Gruppe!;), ich hätt's ja auch einfach Creative Writing oder sowas nennen können...aber erst seit ich über die Hälfte der Geschichte weg bin und es wieder um Mord, Wahnsinn und Intrigen geht, macht mir das wieder richtig Spaß, also passt's schoh! Es gibt doch nichts Schöneres, als seinen Charakteren das Leben mal so richtig zur Hölle zu machen...um das Happy End kann man sich danach immer noch kümmern.;D

2. Tut sich eigentlich noch jemand so schwer mit Namen? Ich finde seinen Figuren Namen geben ist das Schlimmste überhaupt, man glaubt gar nicht, wieviele Assoziationen wir tatsächlich mit gewissen Namen verbinden und das muss passen, wenn wir zum Charakter das passende Bild erzeugen wollen. Ist der auch noch in irgendeinen love-interest verstrickt, muss natürlich auch das Paar namentlich zusammen passen, wer will schon was von Romeo und Henriette wissen^^...ich hab jetzt drei oder vier Namen im ganzen Buch mehrmals hin und her jongliert (search & replace ist dein Freund!;) und hoffe jetzt das meine Zufriedenheit die nächste Woche überlebt...sonst geht das wieder von vorne los.
Ein guter Tipp übrigens www.behindthenames.com - sehr spannend!

3. Urheberrechte haben doofe Ohren. Meine Heldin darf jetzt in ihrem Urlaub nicht mehr Die Hexe von Paris lesen, weil das Buch noch keine 70 Jahre alt ist. Natürlich dürfte ich es zitieren mit kompletter Angabe von Autor, Verlag blabla, aber ich bin der ästhetischen Meinung, dass Fußnoten in Belletristik nichts verloren haben. Mag mein Mittelalter-Proseminar-Fußnoten Trauma sein.;) Wenns eine deutsche Übersetzung ist, muss die übrigens auch mind. 70 Jahre alt sein, ansonsten wird sie als eigene Ausgabe gehandelt.
Rebecca liest jetzt Gefährliche Liebschaften, geschrieben 1782, übersetzt in den 1930gern...mit was man sich alles rumschlagen muss...

Nächste Woche werd ich mit der Textüberarbeitung vielleicht fertig, dann warte ich auf mein neues Cover (Artdesign by A. & K.), also Mädels, haltet euch ran!;)

Keine Kommentare:

Related Topics

Related Posts with Thumbnails