29.06.2009

Fiesta Mexicana

Nein bevor gleich jemand fragt, ich bin nicht unter die Schlagerfans gegangen!!!;)

Ich wollte nur kurz erzählen, dass das mexikanische Essen gestern sehr lecker war und außerdem - man glaubt es kaum bei der Hitze - absolut partytauglich!

Der erste Gang war ein bißchen Fingerfood - es gab noch Geburtstagskuchen, daher wollte ich die Vorspeise nicht gleich so üppig ausfallen lassen - schwarze Oliven, gefüllte Pepperoni und mit ein bißchen Käse überbackene Nacho-Chips. Im Backofen werden die Chips noch ein bißchen knuspriger und außerdem schmeckt diese Nacho-Gewürzmischung auch besser warm *find*.
Dazu gabs selbstgemachte Sour-Cream (zu gleichen Teilen Quark&Schmand mit Salz, Pfeffer und Knoblauch).

Als Hauptgericht gab es Fajitas - Tortillas mit Paprika-Hähnchen Füllung, Sour-Cream, frischen Tomaten und geraspeltem Käse. Die Tortillas und das Fajita Gewürzpulver für die Hänchenpfanne gibts am leckersten und günstigsten übrigens beim Xenos. Einfach Hänchenfleisch und dann nach Geschmack rote/gelbe/grüne Paprika und Zwiebeln anbraten, das Zeug drüber, solange einkochen bis ein Brei entsteht, fertig. Je flüssiger die Masse ist, desdo mehr kleckerts natürlich beim Essen später!;) Wer keine Gewürztütchen nehmen möchte, kann wahrscheinlich auch einfach unmengen Paprikapulver, Chilipaste und Speisestärke nehmen, hab ich aber noch nie ausprobiert...Das Zeug ist jedenfalls schon ziemlich scharf, aber durch die Sour-Cream und den Käse verliert sich die Schärfe etwas, so dass das dann auch Weicheier wie meiner Einer essen können.

Bei einem mexikanischen Dessert war ich ja zuerst überfragt, aber Internet und Chef wiesen mich auf den Brotpudding hin...so eine Art Auflauf aus Weißbrotwürfeln, Obst, Frischkäse und geschmolzenem Zucker/Zimt...on the down-side sah das Zeug aus wie Hundefutter als es aus dem Ofen kam und hatte auch eine ähnliche Konsistenz, on the up-side war es eigentlich sehr lecker!;) Schmeckte mit Apfel und Birnenstückchen, sowie ganzen Bio-Walnüssen und Vanilleeis ein bißchen wie Apfelstrudel. Vielleicht wurde der in Mexiko trotz österreichischer Besatzerzeit einfach nie erfunden und das ist jetzt der Ersatz? Der Historiker fragt sich, der Gast isst nur!;)

Alles in Allem aber ein gelungenes Essen und jetzt frag ich mich schon, welche Nationalgerichte es dann zu Weihnachten gibt...letztes Jahr bin ich ja mit den Schweden (da gabs Köttbullar und Lachssalat;) ganz gut angekommen, aber das dieses Jahr wieder machen, wäre ja laaangweilig!
Vielleicht versuch ich's ja mal mit Holland, da könnt man Frikandell spezial machen!;D
Zum Glück hab ich noch 6Monate Zeit mir da was zu überlegen...

1 Kommentar:

TripleA hat gesagt…

Ach schade-ich bin Schlagerfan XD

Und ich finde mexikanisches Essen auch ziemlich gut :]

Related Topics

Related Posts with Thumbnails